Grußwort

Prof. Dr. Thomas Weber

Mehr als fünf Milliarden Menschen sind weltweit täglich am Verkehrsgeschehen beteiligt: zu Fuß, auf dem Rad, im Bus, Lkw oder Auto – sei es als Fahrer, Beifahrer oder Passagier – darunter auch viele Kinder. Für sie alle wollen wir die Mobilität der Zukunft so sicher wie möglich gestalten. Als Erfinder des Automobils sind wir seit vielen Jahrzehnten der Schrittmacher beim Thema Fahrzeugsicherheit und verfolgen konsequent den „Weg zum unfallfreien Fahren“. Wir haben den Anspruch, unsere Fahrzeuge so sicher wie möglich zu gestalten – und hier haben wir in den letzten Jahrzehnten mit innovativen Fahrzeugkonzepten wie der Sicherheits-Fahrgastzelle oder intelligenten Schutzsystemen bedeutende Fortschritte erzielt. Das hat dazu beigetragen, sowohl die Zahl als auch die Schwere der Unfälle im Straßenverkehr erheblich zu reduzieren.

Unser Engagement in Sachen Sicherheit hört damit aber noch lange nicht auf: Wir verstehen es als einen umfassenden und ganzheitlichen Ansatz, der sich am realen Verkehrsgeschehen orientiert und alle am Verkehr Beteiligten mit einbezieht. Dabei fühlen wir uns ganz besonders dem Schutz der Kinder verpflichtet – sei es als Passagier, Fußgänger oder Radfahrer. Dazu gehört auch die Schulung und Erziehung zu sicherem Verhalten im Verkehr. Bereits 2001 haben wir deshalb die weltweit größte Verkehrssicherheitsinitiative für Kinder - MobileKids - gestartet. Dieses Programm soll Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren durch spielerisches Lernen fit für den Straßenverkehr machen. Ich habe für diese Initiative sehr gerne die Patenschaft übernommen und freue mich über all diejenigen, die sich mit uns gemeinsam für die Sicherheit unserer Kinder engagieren.

Ihr
Unterschrift

Prof. Dr. Thomas Weber
Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars


Auf facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Google+ teilen
317
Close