Russland

Auch bei Mercedes-Benz in Russland hat Verkehrssicherheit einen hohen Stellenwert.

MobileKids Russland auf einen Blick

  • MobileKids Russland setzt sich seit 2014 für mehr Sicherheit im Straßenverkehr für Kinder ein.
  • Die MobileKids Initiative ist Teil von landesweiten Roadshows von Mercedes-Benz Russland, wie etwa dem Tag des deutschen Autos in der deutschen Botschaft.
  • Gemeinsam mit bekannten Persönlichkeiten und MobileKids Russland Botschaftern entwickelt MobileKids Russland speziell an Kinder gerichtete Videos rund um das Thema Verkehrssicherheit, die online zur Verfügung gestellt werden.

MobileKids ist in Russland seit 2014 aktiv. Das Projekt ging aus einer Reihe von kleineren Aktionen mit “MobileKids Zones” hervor, die in den Vorjahren im Rahmen von Mercedes-Benz Veranstaltungen und Roadshows durchgeführt wurden. MobileKids kombiniert alle Aktionen, die darauf abzielen, Kinder zu verantwortungsbewussten Verkehrsteilnehmern zu erziehen. Die Initiative, die sowohl Aktionen in und um Moskau umfasst als auch landesweite Veranstaltungen, richtet sich an Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren und deren Eltern.

Ein junger Mann erklärt Kindern ein Verkehrszeichen

2016 richtete die Initiative eine MobileKids Zone ein – Verkehrsübungsplätze für Kinder, wo sie mit Elektroautos einen Parcours befahren und Verkehrsregeln spielerisch erlernen können – im „Moskvarium“ in Moskau und auf anderen Veranstaltungen von Mercedes-Benz Russland wie z.B. Tagen der offenen Tür in Ausstellungsräumen, bei Probefahrtveranstaltungen und regionalen Touren. Am Tag des deutschen Autos wurde zudem ein Informationsstand in der deutschen Botschaft aufgestellt. Kunden und ihre Familien aus dem ganzen Land wurden zu diesen Veranstaltungen eingeladen und konnten auf diese Weise mit den Verkehrssicherheitskampagnen erreicht werden.

Zusätzlich werden auf der Mercedes-Benz Russland Webseite www.mercedes-benz.ru/mobilekids Videos zum Thema Verkehrssicherheit zur Verfügung gestellt, die gemeinsam mit bekannten Persönlichkeiten und MobileKids Russland Botschaftern entwickelt wurden.