Modul 3: Vom Fußgänger zum selbstständigen Fahrradfahrer

Schüler können Erfahrungen, die sie als Fußgänger sammeln, nicht direkt auf das Zweirad übertragen. Mit Übung und Training gelingt die Umstellung zum selbstständigen und sicheren Radfahrer. Unser Modul 3 behandelt Themengebiete um das Fahrrad und ist vor allem geeignet für Schüler der Klassenstufe 3 und 4.

Die Kleinen radeln erstmalig alleine an den Badesee, zur Schule oder vielleicht auch zum Fußballtraining. Alles ist neu, alles ist aufregend, alles birgt potenzielle Risiken. Als Neu-Verkehrsteilnehmer kann das ungewohnte Jonglieren mit verschiedenen Regeln, Fähigkeiten und Wissen zu gefährlichen Situation im Straßenverkehr führen.

Damit die ersten und zukünftigen Fahrradtouren problemlos verlaufen, trainiert sie unser MobileKids-Schulmaterial gezielt. In Modul 3 thematisieren wir neben Regeln und Verhaltensweisen, auch praktische Aspekte wie die richtige Fahrradmontur, bieten Übungen für ein Radtraining an und erläutern die Bestandteile eines verkehrssicheren Fahrrads.


Statistik der deutschen Verkehrswacht, vom 10.07.2013: „Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren verletzten sich beim Radfahren besonders häufig, wenn sie allein unterwegs sind, mit anderen Radfahrern in Kollision geraten oder abseits von Fahrbahn- und Gehwegflächen fahren." (MobileKids Schulmaterial)

Das Modul ist vor allem geeignet für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und 4, aber auch jüngere Kinder können davon profitieren. Die Materialien bieten praktische und theoretische Übungen rund um das Thema Fahrrad. Allerdings ersetzt das Modul nicht die an der Schule stattfindende Fahrradprüfung. Das Modul 3 soll die Kinder auf die Prüfung und den Straßenverkehr ergänzend vorbereiten. Für einen nachhaltigen Lerneffekt empfehlen wir alle Bausteine (vgl. Kopiervorlage) zu bearbeiten - die Materialien gibt es als kostenlosen Download für den Unterricht.

Was Kinder nach Modul 3 „Mit dem Fahrrad unterwegs” können

  • Ich verhalte mich umsichtig, sicherheits- und gefahrenbewusst.
  • Ich habe Regelwissen, wie verkehrsspezifische und verkehrsrechtliche Kenntnisse.
  • Ich habe meine motorischen Fähigkeiten auf dem Fahrrad erweitert.
  • Ich fahre vorausschauend.