Modul 4: Gemeinsam Verkehrsteilnehmer sein

Im Straßenverkehr ist das kontrollierte Miteinander entscheidend. Kinder können dieses durch impulsive Reaktionen gefährden. Unser Modul 4 schult sie darin, sensibel mit anderen Verkehrsteilnehmern umzugehen und ist besonders geeignet für Kinder in der 3. und 4. Grundschulklasse.

Wenn Kinder mit dem Fahrrad unterwegs sind, ist das für andere Verkehrsteilnehmer oft ein Grund zur Wachsamkeit: Was, wenn sie plötzlich ausscheren, die Verkehrszeichen nicht beachten oder das Gleichgewicht verlieren? Doch nicht nur die Erwachsenen müssen in solch einer Situation angemessen reagieren - das Miteinander ist entscheidend.

Kinder sollten früh ein rücksichtsvolles Verhalten erlernen und sich gegenüber dem Verkehrsgeschehen sensibilisieren. Auch die Möglichkeit, das anderer Verkehrsteilnehmer Fehler begehen, sollten sie dabei berücksichtigen. Bei dem Lernprozess kann sie unser MobileKids-Schulmaterial unterstützen. Es hilft den Kindern die Verkehrsregeln zu verinnerlichen und sie dann selbstbewusst anzuwenden.


„Grundschulkinder (können sich) nur schwer in die Denk- und Sichtweise anderer Verkehrsteilnehmer hineinversetzen. (...) Kinder können sich nicht vorstellen, dass es für Autofahrer oder Fahrradfahrer ein Problem sein kann, rechtzeitig bremsen und anhalten zu können." (MobileKids Schulmaterial)

Das Modul richtet sich überwiegend an Schüler der Klassenstufen 3 und 4, aber auch ältere und jüngere Kinder können davon profitieren. Dieses Kapitel unterstützt Kinder bei der Entwicklung zu selbstsändigen Verkehrsteilnehmern. Für einen nachhaltigen Lerneffekt empfehlen wir die Bearbeitung aller Bausteine (vgl. Kopiervorlage) - die Materialien gibt es als kostenlosen Download für den Unterricht.

Was Kinder nach Modul 4 „Verkehrsteilnehmer sein“ können

  • Ich bin sensibel gegenüber dem Verkehrsgeschehen.
  • Ich kann im Straßenverkehr selbstbewusst Entscheidungen treffen.
  • Ich verstehe das Miteinander im Straßenverkehr.
  • Ich verhalte mich flexibel und verantwortungsbewusst.