5 Tipps für die Busfahrt

Je selbstständiger Schulkinder werden, desto mehr gehen sie ihre eigenen Wege. Ein klares Zeichen des Erwachsenwerdens ist die Fahrt mit dem Schulbus ohne elterliche Begleitung. Doch statt Ihrem Schutz, begleiten die Kleinen von nun an unsere 5 Tipps.

À propos Schutz. Bevor wir loslegen hier auch noch Hinweis, unbedingt die jeweils geltenden Hygienevorschriften in Busse und Bahnen zu beachten. 

1. Mut zur Lücke

Bevor es an die Busfahrt geht, blicken wir auf einen ebenso wichtigen Schauplatz: die Bushaltestelle. Es ist noch kein Bus in Sicht und dennoch oder genau deshalb ist Vorsicht geboten. Erinnern Sie ihr Kind daran, dass es den Sicherheitsabstand zum Bordstein einhält. Wer eine Lücke lässt, vermeidet Stürze auf die Straße und Gefahren durch plötzlich auftauchende Autos.

 

2. Sicher Einsteigen

Auch manch Erwachsener könnte den folgenden Tipp stärker beherzigen. Deshalb betonen wir die bekannte Devise extra: Erst aussteigen lassen, dann einsteigen. Im Schulbus ist für alle Platz. Falls einmal nicht, dann kommt sicher bald der Nächste. Sicher ist dagegen: Wenn alle diese Regel befolgen, kommt jeder risikofrei ans Ziel.

 

3. Festhalten, bitte!

Obwohl der Bus zu den sichersten Verkehrsmitteln zählt, sollte man während der Fahrt aufpassen. Mit am wichtigsten ist das Festhalten. Schnell vergisst man, dass  der Busfahrer mal schwächer, mal stärker auf die Bremse drückt. Für die sitzenden Fahrgäste ist ebenfalls Vorsicht das A und O. Deshalb empfehlen wir den Anschnallgurt anzulegen, falls vorhanden.

 

 4. Der Tipp zum Aussteigen

Das Ziel ist fast erreicht und der Bus kommt zum Stehen. Die Türen öffnen sich. Übermütig möchte man nach Draußen springen. Aber Stopp! Erinnern Sie ihr Kind daran, dass es beim Aussteigen auf Fahrrad- oder Autofahrer achtet. Ein eingehender Blick nach links und rechts. Freie Bahn? Dann raus an die frische Luft.

 

5. Laufend zum Erfolg

Zuletzt noch ein Tipp für die Anfänger unter den Busfahrern. Üben, üben, üben - denn auch das Busfahren will gelernt sein. Wie das gehen soll? Wir haben uns ein Training ausgedacht. Der „laufende Schulbus“ hilft Kindern dabei, das Prinzip des Busfahrens zu verstehen und sich zu orientieren. Wie das Ganze funktioniert und was es mit den Fahrkarten auf sich hat, erfahren Sie in Modul 5.

 

Busfahrkarten als Teil der Übung "der laufende Schulbus"