Mexiko

Verkehrserziehung für Groß und Klein nach MobileKids-Vorbild.

In Mexiko ist die Ablenkung des Fahrers eine der häufigsten Unfallursachen. Diesem Problem will die Kampagne “Si manejas ¡sólo maneja!” oder “If you drive, just drive!” begegnen.

Einige der Aktionen von Daimler Mexiko orientieren sich stark an MobileKids. Das Konzept bezieht neben Kindern auch Jugendliche mit ein und möchte primär Erwachsene auf schlechte Angewohnheiten im Straßenverkehr wie zum Beispiel Ablenkung durch Mobiltelefone aufmerksam machen.

Eine Frau spielt mit einem Kind auf einem Teppich, der Straßen zeigt

Eine unserer wichtigsten Aktionen ist die Bereitstellung von Inhalten auf unseren Facebook- und Twitter-Seiten, wo wir inzwischen über 7.000 Follower haben. Zudem haben wir im Rahmen von Verkehrserziehungsgesprächen an öffentlichen Schulen und Kindertagesstätten 5.000 junge Menschen geschult (3.000 Kinder und 2.000 Heranwachsende).

Weitere Details in spanischer Sprache gibt es unter www.responsabilidad-daimler.com.mx.

 

MobileKids Mexiko auf einen Blick

  • Aktionen für Jung und Alt seit 2011.
  • Verkehrserziehung und Aufklärung zu Risiken im Straßenverkehr zum Beispiel durch Sommerkurse für Kinder und Erwachsene.
  • 2015 schulten Freiwillige aus allen Geschäftsbereichen in Mexiko an unserem "Day of Caring" 1.500 Kinder und brachten Zebrastreifen auf.
  • Die smart Tour wurde entwickelt, um weiterführende Schulen zu besuchen und Schülerinnen und Schüler für die Risiken beim Autofahren zu sensibilisieren.